Ich brenne für das, was ich tue.

Wer ich bin, was ich tue und was ich lasse:

Es ist nichts in „Steins“ gemeißelt, aber ein paar klare Grundsätze machen die Zusammenarbeit erfolgreicher!

Wer ich bin:

Seit Anfang 2000 führe ich erfolgreich Projekte für Banken, Unternehmensberatungen und Fintechs durch.

Bankerin & Diplom-Kauffrau (FH), mit 20 Jahre Berufserfahrung und den Schwerpunkten Wertpapiere und Kapitalmarkt, bereits für über 15 verschiedene Banken tätig.

Projektleiterin und Agile Coach, mit 15 Jahren Projekterfahrung in diversen Funktionen, beispielsweise als Unternehmensberaterin sowie externe und interne Projektleiterin. Ich betreue ebenso klassische Projekte wie agile (Groß-)Projekte nach Scrum und SAFe®.

Master-Coach, mit vierjähriger Coaching-Ausbildung an der renommierten Dr. Bock Coaching Akademie, Berlin sowie Design Thinking-Coach. Ich coache Einzelpersonen und Unternehmen.

Zertifizierter SAFe® Program Consultant (September 2017) für skalierte Agilität und lean enterprises. Selbstverständlich bin ich auch offen für alle anderen Skalierungs-Ansätze.

Ich bin ebenso für meinen Ideenreichtum und meine Effizienz wie auch für meinen rheinischen Humor und meine fachlich-methodische Substanz bekannt.

Ich bin Jahrgang 79, verheiratet und lebe in Düsseldorf.

Was ich tue:

Ich gestalte und leite nachhaltige und zukunftsfähige Projekte zur Transformation, Digitalisierung und Neuausrichtung.

Als Unternehmerin führe ich ein Impact-Business und arbeite nur mit Menschen und Unternehmen zusammen, die wirklich etwas verändern und das Neue mitgestalten wollen. Dabei verfolge ich einen ausgeprägten unternehmerischen Ansatz, verbunden mit einem menschenzentrierten und potentialorientierten Mindset.

Ich stehe für klare Werte, wie Exzellenz, Fortschritt, Zukunftsorientierung und Sinnhaftigkeit. 

Als agile Leaderin gehe ich aktiv nach vorne, baue Brücken und mache mich gemeinsam mit Führungskräften und Mitarbeitern auf den Weg zu Neuem. Ich führe mit Sinn und Empathie und lebe das agile Mindset vor.

Als ausgebildeter Master Coach schaffe ich professionelle Umgebungen, in denen Menschen persönlich wachsen und im Einklang mit dem Unternehmen optimal agieren können.

Meine Stärke liegt ganz klar im Aufsetzen von neuen Projekten, bei der Gestaltung und Strukturierung von sinnvollen Vorgehensmodellen, die zum Projektumfeld passen. Meine Kunden setzen auf meine Fähigkeiten, über den Tellerrand zu schauen und mit Weitblick neue Projekte auf den Weg zu bringen.

Hier gibt es noch was auf die Ohren! Ende 2018 war ich als Interview-Gast im Podcast „Digitalisierung erfolgreich gestalten“ von André Claaßen eingeladen. Ich spreche u.a. über agile Großprojektleitungen und meinen Projektpreneur-Ansatz. Der Link führt direkt zu Apple itunes.

Was ich lasse:

Ich vermeide es, aktuelle und zukünftige Herausforderungen unhinterfragt mit Methoden und Ansätzen der Vergangenheit zu lösen (getreu dem Motto: „Haben wir schon immer so gemacht“).

Mehrjährige Projekte plane ich bewusst nicht akribisch und taggenau durch, denn nach zwei Monaten sieht die Welt erfahrungsgemäß schon wieder anders aus. Das „New Normal“ benötigt deutlich mehr Flexibilität.

Ich lehne Ressourcenverschwendung, dogmatisches Schwarz-Weiß-Denken und blinden Aktionismus ab.

Ich bin keine Einzelkämpferin: Strategien entstehen bei mir grundsätzlich im Team, ich fordere und integriere dabei stets das breite Wissen aller beteiligten Fach- und Führungskräfte.